Weitere Turnvereine in Russikon

FTV Russikon
FTV Russikon
TV Russikon
TV Russikon

Zopfexpress 1

 

Anfang Februar stand der erste Zopfexpress im 2013 auf dem Programm.

Obwohl auf das neue Jahr die Verantwortung auf Kathrin Brunner, Sarah Staub und Fabienne Trüeb übergegangen war, änderte sich für uns am Ablauf nicht viel.

Am Samstagabend trafen sich die "Teiglerinnen" in der Schulküche. Innerhalb von zwei Stunden hatten unsere fleissigen Frauen die benötigte Menge Teig hergestellt.

Mitten in der Nacht starteten dann die Bäckerinnen mit ihrer Arbeit. Trotz der Müdigkeit gingen die Arbeiten auch hier zügig voran und schon bald duftete es nach frischem Brot.

Ja, langsam merkt man uns an, dass dies nicht der erste Zopfexpress ist.

Den Abschluss bildeten die "Verteilerinnen" am Sonntagmorgen. Ausgerüstet mit Adressliste und vielen goldbraun gebackenen Zöpfen machten sie sich immer zu zweit auf den Weg die Bestellungen auszuliefern.

Nach zwei weiteren Stunden war der erste Zopfexpress 2013 erfolgreich beendet worden.

 

Danke unseren neuen Organisatorinnen Kathrin, Fabienne und Sarah für die super Organisation.

 

by Larissa Schneider

Zopfexpress 2

Wie jedes Jahr versammelten sich auch dieses Jahr zum zweiten Mal die Turnerinnen des DTV Russikon zum Zopfexpress. Die ersten waren schon um 21Uhr in der Schulküche von Russikon versammelt. Sie waren für den Teig zuständig. Die Verantwortung für diesen Teil der Nacht hatte Sarah. S.

Die zweite Gruppe kam mitten in der Nacht. Sie mussten zöpfeln und die Zöpfe backen. Das ging viel schneller als erwartet und so war die Küche blitz blank und aufgeräumt, die Zöpfe aufgeteilt und sie konnten sogar noch früher nach Hause. Dank der guten Organisation von Kathi verlief alles glatt.

Die letzte Gruppe musste die Zöpfe dann noch verteilen. Leider hat eine Turnerin verschlafen, weshalb man erst ein bisschen später als geplant beginnen konnte.

Vielen Dank an alle, die mitgeholfen oder einen Zopf bestellt haben. Wir freuen uns auf den nächsten Zopfexpress am 2. Februar 2014.

 

by Fabienne Trüb