Weitere Turnvereine in Russikon

FTV Russikon
FTV Russikon
TV Russikon
TV Russikon

LA-3-Kampf

Angemeldet waren Marion bei den Juniorinnen, Larissa und Rafaela bei den Aktiven und Iris bei den Seniorinnen. Da Marion am Donnerstag zwei ihrer Weisheitszähne ziehen musste, konnte sie leider nicht starten.

Nach ungefähr 7 trainingsfreien Wochen waren wir auf Muskelkater und durchzogene Leistungen vorbereitet.

Los gings für uns drei zum ersten Mal seit wir am LA-3-Kampf mitmachen mit dem 100-Meter Sprint. Juhui, Iris war fast so schnell, wie zu ihren schnellsten Zeiten.

Dann folgten im Stundentakt die weiteren Disziplinen. Rafaela war froh um die sechs Versuche im Weitsprung. So wurde sie ab einigen ungültigen Sprüngen nicht gleich nervös. Dann beim Kugelstossen, wie immer herrschte etwas Unsicherheit mit welcher Kugel wer stossen darf, übertraf Larissa zum ersten Mal an einem Wettkampf die sechs Meter Marke. Herzliche Gratulation zu deiner PB! Dann zum Abschluss folgte für Larissa und Iris der Hochsprung. Zum Glück noch auf die trockene Matte. Beide waren mit ihren erreichten Höhen nicht ganz zufrieden.

 

Nachdem Rafaela sich im Vorfeld gerne wieder abgemeldet hätte, hat Iris ihr versprochen, dass sie bestimmt nicht letzte werden wird. Das Versprechen wurde eingehalten, darum freuen wir uns alle, dass Rafaela auch im 2013 am LA-3-Kampf dabei sein wird. Da nach wie vor nur super gute Leichtathletinnen am LA-3-Kampf mitmachen waren Larissa und Rafaela in den hinteren Rängen klassiert. Dem kann nur abgeholfen werden, wenn man so lange mitmacht, dass man bei den Seniorinnen starten darf. Da hat es dann nicht mehr so viele Teilnehmerinnen und Iris erreichte prompt den 3. Rang.

 

Marion und Sarah F. unterstützten uns während unserem Wettkampf als Fans, Fotografinnen, Disziplinenhelferinnen und Gesprächspartnerinnen. DANKE VILLMAL fürs cho, u schön vo eu zwei!

 

Zum ersten Mal blieben wir nicht bis zur Rangverkündigung, sondern verabschiedeten uns bereits früher vom LA-3-Kampf. Larissa musste ihren Rucksack packen für die DTV Reise, Rafaela musste am Samstagmorgen früh wieder Gipfeli verkaufen und Iris flog am Samstagmorgen in die Ferien. Also drei gute Gründe um etwas schneller nach Hause zu fahren.

 

Wer weiss, wer nächstes Jahr die sechs Versuche pro Disziplin nach sieben Wochen Nichtstun geniessen möchte. Es ist auf jeden Fall ein lässiger, kurzer, wenn auch muskelkaterreicher Wettkampf, der LA-3-Kampf auf dem Deutweg.

 

by Iris